Corhelper-Projekt

Als ehrenamtlicher Corhelper Leben retten


Erleidet eine Person einen Herz-Kreislauf-Stillstand, zählt jede Minute. Im Idealfall ist der Rettungswagen (RTW) in acht bis zwölf Minuten da. Doch in ländlichen Regionen kann es schon mal länger dauern. Per Corhelper-App werden ehrenamtliche Ersthelfer, die sich in der Nähe befinden, zum Patienten gelotst. Sie können mit ihrem oft lebensrettenden Einsatz die wertvolle Zeit überbrücken, bis der Rettungsdienst eintrifft.

Im Stadtgebiet Warstein haben sich mittlerweile 135 Ersthelfer (Corhelper) registrieren lassen. „Verteilt auf die neun Ortsteile Warsteins sind das aber immer noch zu wenig," erklärt Alexa Senger, Vorsitzende der Stiftung Maria Hilf Warstein. „Wir möchten das ändern und Warstein herzsicher machen."

Einen großen Beitrag dazu hat die Stiftung bereits in den letzten Jahren mit dem Projekt „Herzsicheres Warstein" geleistet. Damit konnten schon über 50 Defis im Stadtgebiet angeschafft und ein wertvoller Beitrag zur medizinischen Akutversorgung im Notfall geleistet werden. „Nun möchten wir darauf aufbauen und möglichst viele Menschen als Corhelper gewinnen," erläutert Alexa Senger. „Dank unserer eigenen Mittel und einer Leader-Förderung können wir in Warstein die Ausbildung noch bis Ende Oktober kostenlos anbieten."

 

Kostenlose Schulungen für alle ab 18 Jahre


Um als Corhelper durchstarten zu können, ist eine Ausbildung in Erste Hilfe mit intensiver Praxis nötig. Um möglichst viele Interessierte zu erreichen, werden fortlaufend Termine vom Malteser Hilfsdienst e.V., Untergliederung Warstein/Anröchte in Belecke, Paul-Gerhard-Straße 18 sowie vom DRK Kreisverband Lippstadt-Hellweg e.V. in Warstein, Am Josefswäldchen 13 angeboten.

Ausgebildete Ersthelferinnen und Ersthelfer registrieren sich dann in dem App-basierten Alarmierungssystem Corhelper. Bei einem akuten Notfall in ihrer Nähe können sie dann von der Leitstelle des Kreises Soest über die Corhelper-App angerufen werden. Signalisieren sie Einsatzbereitschaft, werden sie zum Notfall geleitet, um dort Erste Hilfe zu leisten und die wertvolle Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken.

In den letzten 12 Monaten hat es im Stadtgebiet Warstein 246 Corhelper-Einsätze gegeben, von den 99 angenommen und 56 an den Rettungsdienst übergeben wurden. Vielen Menschen konnte dadurch rechtzeitig geholfen werden.

Man kann nichts falsch machen, wenn man etwas macht – aber nichts machen ist keine Option


Zu der vom Kreis Soest entwickelten Corhelper-App hat Hans-Peter Trilling, Ärztlicher Leiter Rettungsdienst Kreis Soest, einige Fragen beantwortet, die von potentiellen Corhelpern immer wieder gestellt werden.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Probleme mit der Installation der Corhelper-App habe? – Trilling:„Per E-Mail an app-ersthelfer@kreis-soest.de".

Kann ich mich in der App abmelden, wenn ich in Urlaub fahre oder arbeiten muss? – Trilling: „Ja, in der App kann man auf der Startseite unter -Verfügbarkeit- Abwesenheiten eingeben. Der Button springt dann von grün auf rot."

Muss mich mein Arbeitgeber freistellen, wenn ich zu einem Einsatz gerufen werde? - Trilling: „Nein. Im Falle eines Einsatzes ist das dann keine Arbeitszeit."

Werde ich als registrierter Corhelper auch außerhalb des Kreises Soest zu einem Notfall gerufen? – Trilling: „Ja, in Regionen mit Corhelper Systemen wird man automatisiert eingeloggt, wenn die Standortidentifizierung aktiviert ist."

Kann ich den Einsatzruf auch ablehnen? – Trilling: „Ja, das wird auch in der App unter -Hilfe- in den FAQs beschrieben."

Höre ich den Notruf auf meinem Handy auch dann, wenn ich es auf lautlos gestellt habe? – Trilling: „Ja, die App ist bevorrechtigt. Bitte hierzu auch die Hinweise in der App unter -Handbuch, Konfiguration des Handys- u. a. -Ausschalten des Energiespar-Modus- beachten!"

Warum ist „Laienanimation" so wichtig? – Trilling: „Befindet sich ein Mensch in einer Wiederbelebungssituation, so sinkt mit jeder Sekunde der Untätigkeit seine Überlebens-Chance. Jede Form der Wiederbelebungsversuche erhöht derweil die Überlebens-Chance. Deshalb besser etwas tun als nichts tun!
Eine frühe Intervention beim Herz-Kreislauf-Stillstand ist unbestritten der beste Weg, eine vorhandene Chance zu nutzen. Insofern bleibe ich auch bei der Aussage, man kann nichts falsch machen, wenn man etwas macht, aber nichts zu machen, ist keine Option.
Bei der Betrachtung der Helferzahlen pro Kommune ist selbstverständlich ebenfalls zu beachten, dass hier lediglich der Registrierungsort, und nicht der bei einer Alarmierung wichtigere Aufenthaltsort, berücksichtigt wird. Insofern ist es wichtig, die Gesamtzahl der Helfer anzuheben, um im Bedarfsfall allgemein und flächendeckend die Chance auf eine alarmierbare Helferzahl zu erhöhen."

Aktuelle Schulungstermine im Überblick


15.06.2024, 09:00-16:30 Uhr
DRK Ortsverein Warstein e.V.,
DRK-Heim Warstein
Am Josefswäldchen 13, Warstein

19.06.2024, 08:00-15:30 Uhr
Malteser Hilfsdienst e.V., Warstein/Anröchte,
Dienststelle Dr. Anton Görge Haus
Paul-Gerhardt-Straße 18, Warstein-Belecke

29.06.2024, 09:00-16:30 Uhr
DRK Ortsverein Warstein e.V.,
DRK-Heim Warstein
Am Josefswäldchen 13, Warstein

02.07.2024, 08:00-15:30 Uhr
Malteser Hilfsdienst e.V., Warstein/Anröchte,
Dienststelle Dr. Anton Görge Haus
Paul-Gerhardt-Straße 18, Warstein-Belecke

09.07.2024, 09:00-16:30 Uhr
Malteser Hilfsdienst e.V., Warstein/Anröchte,
Dienststelle Dr. Anton Görge Haus
Paul-Gerhardt-Straße 18, Warstein-Belecke

13.07.2024, 09:00-16:30 Uhr
DRK Ortsverein Warstein e.V.,
DRK-Heim Warstein
Am Josefswäldchen 13, Warstein

17.07.2024, 08:00-15:30 Uhr
Malteser Hilfsdienst e.V., Warstein/Anröchte,
Dienststelle Dr. Anton Görge Haus
Paul-Gerhardt-Straße 18, Warstein-Belecke

27.07.2024, 09:00-16:30 Uhr
DRK Ortsverein Warstein e.V.,
DRK-Heim Warstein
Am Josefswäldchen 13, Warstein

31.07.2024, 08:00-15:30 Uhr
Malteser Hilfsdienst e.V., Warstein/Anröchte,
Dienststelle Dr. Anton Görge Haus
Paul-Gerhardt-Straße 18, Warstein-Belecke

10.08.2024, 09:00-16:30 Uhr
Malteser Hilfsdienst e.V., Warstein/Anröchte,
Dienststelle Dr. Anton Görge Haus
Paul-Gerhardt-Straße 18, Warstein-Belecke

10.08.2024, 09:00-16:30 Uhr
DRK Ortsverein Warstein e.V.,
DRK-Heim Warstein
Am Josefswäldchen 13, Warstein

17.08.2024, 09:00-16:30 Uhr
Malteser Hilfsdienst e.V., Warstein/Anröchte,
Dienststelle Dr. Anton Görge Haus
Paul-Gerhardt-Straße 18, Warstein-Belecke

21.08.2024, 08:00-15:30 Uhr
Malteser Hilfsdienst e.V., Warstein/Anröchte,
Dienststelle Dr. Anton Görge Haus
Paul-Gerhardt-Straße 18, Warstein-Belecke

24.08.2024, 09:00-16:30 Uhr
DRK Ortsverein Warstein e.V.,
DRK-Heim Warstein
Am Josefswäldchen 13, Warstein

Anmeldungen und Rückfragen:
DRK Ortsverein Warstein e.V., info@drk-warstein.de, 02902/57570
Malteser Hilfsdienst e.V. Gliederung Warstein, 
Ausbildung.Warstein@malteser.org, 02902/9899982

Ansprechpartner und weitere Informationen:
Stiftung Maria Hilf, Alexa Senger, info@stiftung-mh.de;

powered by webEdition CMS